Audi schickt E-Tron Vision Gran Turismo ins Rennen

Audi E-Tron Vision Gran Turismo
Elektrorenner: Der Audi E-Tron Vision Gran Turismo soll im Rahmen der Formel E als Renntaxi zum Einsatz kommen. Foto: Audi AG

Ingolstadt (dpa/tmn) - Aus der Virtualität auf die Straße: Audi baut einen elektrischen Supersportwagen und stimmt Kunden mit dem E-Tron Vision Gran Turismo auf das erste Serienmodell mit Akku-Antrieb ein.Ursprünglich als virtueller Rennwagen für das Simulationsspiel Gran Turismo entwickelt und nun als Einzelstück gebaut, soll er vom kommenden Wochenende an als Renntaxi bei der Formel E eingesetzt werden, teilte der Hersteller mit.Fahrwerk und Lenkung stammen zwar von aktuellen Rennwagen der Bayern, und die Kohlefaser-Karosserie ist eigens für den Sportwagen entworfen worden. Doch die drei 200 kW starken E-Motoren und die 60 kWh großen Lithium-Ionen-Akkus werden so auch in dem zum Jahreswechsel geplanten Audi E-Tron zum Einsatz kommen, bestätigte ein Ingenieur.Allerdings hat Audi die Komponenten für den Rennwagen etwas mehr auf Performance getrimmt und so Fahrleistungen ermöglicht, die bei den Bayern kein Serienmodell erreicht: Mit 600 kW/825 PS beschleunige das Einzelstück in weniger als 2,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Das Spitzentempo sei dagegen auf 225 km/h limitiert.Während im Straßenbetrieb mit den Akkus bis zu 600 Kilometer Reichweite möglich sein sollen, schrumpft der Aktionsradius auf der Rennstrecke dramatisch: «Wir sind schon froh, wenn wir ein paar Dutzend Runden schaffen», sagte ein Ingenieur.

Quelle: dpa-News

gesponsert von wirfahrlehrer