B196: Motorrad fahren mit dem PKW Führerschein

Voraussetzungen:

  • Mindestalter 25 Jahre
  • Besitz des Führerscheins der Klasse B seit mindestens 5 Jahren

Die Ausbildung besteht aus 4 x 90 min klassenspezifischem Theorieunterricht für Motorrad und mindestens 5 x 90 min praktischem Unterricht. Bei höherem Bedarf müssen zusätzliche Fahrstunden genommen werden.

Eine Prüfung findet nicht statt.

Der Fahrlehrer muss sich sicher sein, dass der Bewerber sicher im Umgang mit dem Motorrad ist. Ansonsten darf er keine Bescheinigung ausstellen.


Motorradbekleidung ist mitzubringen:

  • Helm
  • Handschuhe
  • Motorradjacke
  • Motorradhose mit Protektoren
  • Motorradschuhe

 

Es handelt sich hierbei nicht um eine eigene Fahrerlaubnisklasse, sondern um eine  Erweiterung der Fahrerlaubnis Klasse B. Es ist keine Prüfung erforderlich, es gibt keine vereinfachte Aufstiegsmöglichkeit auf A2 (48 PS).

 

Die Schlüsselzahl (B) 196 gilt nur in Deutschland.

Es stehen als Ausbildungsfahrzeuge zur Verfügung:

  • Kymco Agility City 125 (Automatik)
  • Honda CBF 125 (Schaltung)

 

 

 

B196: Motorrad fahren mit dem PKW Führerschein

Fahrerschulung B96 / Fahren mit Anhänger

Wichtig: Die zulässige Gesamtmasse als Kombination aus Zugfahrzeug und Anhänger darf 4250 kg nicht übersteigen.

Voraussetzungen:

  • Mindestalter 18 Jahre
  • Besitz des Führerscheins der Klasse B

Der Kurs ist in drei Blöcke unterteilt:

  • 2,5 Std. Theorie
  • 3,5 Std. Praxis
  • eine Std. fahren im öffentlichen Straßenverkehr

Der Kurs kann in Gruppen stattfinden, wobei sich maximal vier Teilnehmer ein Gespann teilen.

Eine Prüfung findet nicht statt.

Der Fahrlehrer muss sich sicher sein, dass der Bewerber sicher mit dem Gespann umgehen kann. Ansonsten darf er keine Bescheinigung ausstellen.

Die Schlüsselzahl (B) 96 muss im Führerschein eingetragen werden.

Eins unserer Ausbildungsfahrzeuge:

Fahrerschulung B96 / Fahren mit Anhänger

Führerscheinklasse B 197

Unter

folgenden Voraussetzungen bietet die neue

nationale Schlüsselzahl

B197 die Möglichkeit, auch Schaltwagen fahren zu dürfen, obwohl die

Fahrprüfung auf einem Automatikfahrzeug absolviert wurde:

  • 10

    Fahrstunden zu je 45 Minuten auf einem Schaltwagen

  • Eine

    15-minütige Testfahrt mit einem Fahrlehrer auf einem Schaltwagen

    (die Testfahrt muss je zur Hälfte innerorts und außerorts

    erfolgen).

  • Ausstellung

    einer entsprechenden Bescheinigung durch die Fahrschule.

  • Austragung

    einer vorhandenen Automatikbeschränkung durch die

    Führerscheinstelle (Schlüsselzahl 197 anstatt 78).

  • Schlüsselzahl

    197 beinhaltet keine Einschränkungen mehr, somit dürfen dann auch

    Schaltwagen gefahren werden.

  • Bereits

    bestehende Automatikbeschränkungen der Klasse B können ebenfalls

    auf diesem Wege aufgelöst werden.

Zu

beachten für Inhaber des Führerscheins B197 bei aufbauenden

Fahrerlaubnisklassen:

Wer die

Klasse B mit Schlüsselzahl 197 erworben hat, erhält bei der

Erweiterung der Fahrerlaubnis auf aufbauende Klassen wie z. B. Klasse

BE, C oder C1 für diese Klassen eine Automatikbeschränkung mit der

Schlüsselzahl 78, sofern diese Prüfungen mit einem

Automatikfahrzeug abgelegt werden.

Die Klasse

B197 bewirkt somit keine automatische Einschränkungsbefreiung auf

aufbauende Erweiterungsklassen.

Hier

ist Vorsicht bei der Antragstellung und klare Absprache mit der

Fahrschule geboten! Sonst könnte es z. B. passieren, dass ein

Fahrerlaubnisbewerber die Klasse B-197 und die Klasse BE-78 erhält!

Unser

Schulungsfahrzeug:

Führerscheinklasse B 197

Kontakt

Fahrschule Nawrath
Marienfelder Allee 197 b
12279 Berlin

Tel: 030 7216045 Fax: 030 7217051 Mobil: 0178 1670202 Email: kontakt@fahrschule-nawrath.de

Öffnungszeiten

Montag - Donnerstag
14.00 - 19.00 Uhr

Freitag
14.00 - 17.30 Uhr
Diese Webseite verwendet Cookies, um die Webseite bestmöglich an die Bedürfnisse unserer Besucher anpassen zu können.
Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz
Einverstanden